Vita

Künstlerin Loewenhut

Ich bin 1952 in Berlin geboren und aufgewachsen. 2001 habe ich Berlin verlassen um in Nordhessen, auf einem kleinen Dorf, 14 Jahre künstlerisch und menschlich in der Natur Ruhe zu finden, zu mir zu kommen.2016 bin ich nach Berlin zurück gekommen, in meine Heimat.

So ein langes Leben hat viele Facetten, beruflich sowie auch künstlerisch.
Hier eine kleine Aufzählung meiner Versuche das Leben in seiner ganzen
Vielfalt zu erfassen:
Schneiderin, Fabrikarbeiterin, Gründung einer Punkband, Mutter zweier
Kinder, Küchenhilfe, Leiterin eines Frauencafés für cleane Frauen,
Leiterin eines großen vom Senat geförderten Graffiti-Projekts, Maklerin,
Drogenberaterin in einer großen Therapieeinrichtung, Heimerzieherin für
seelisch behinderte Jugendliche, Altenbetreuerin, Kindergärtnerin,
natürlich alles mit Ausbildung.

Künstlerische Umsetzung
Private 5-jährige Ausbildung in Ölmalerei und Acryl, mit Körperarbeit nach Feldenkrais bei der Bremer Malerin Rebecca Uhlig. Einige Reisen ins Ausland, Mal-Reisen nach Bremen und Hiddensee und vieles mehr was das Leben bunt macht.
Viele pädagogische Malprojekte mit Kleinkindern, alten Menschen,
ehemals Drogenabhängigen, sowie Ausstellungen in Berlin haben mir Mut gemacht, meinen ganz eigenen künstlerischen Weg zu gehen. 2005
entstand in Zusammenarbeit mit dem bekannten Grafitti Künstler Poet 73 GFA, die Berlin Wall in Miniatur um allen Künstlern die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Kunst zu geben, was sich besonders für den Show Room eignet.

Es ist mir ein Bedürfnis die Menschen in ihren Herzen zu berühren.